12049593_945715102137416_855074595600208689_nDie Rheinland Hockey League

Die Rheinland Hockey League steht für Eis- und Thekensport im Rheinland auf semiprofessioneller Ebene mit Ehrgeiz und Starambitionen. In 2015 ist sie aus einer Fusion der NRWIHL und der Cologne Hockey Liga hervorgegangen. Sie besteht aus 2 Divisionen mit Auf- und Abstieg.

Gespielt wird in einer einfachen Doppelrunde. Die Mannschaften, die nach dem letzten Spieltag in der Tabelle auf Platz eins und zwei liegen, spielen eine Playoff-Runde bestehend aus Hin- und Rückspiel um die RHL-Meisterschaft aus. Der Verlierer ist Vize-Meister. Der Letzte der ersten Division spielt gegen den Ersten aus der zweiten Division eine Relegationsrunde bestehend aus Hin- und Rückspiel um den Auf- bzw. Abstieg.

Alle Spiele werden 3 x 20 Miunten mit durchlaufender Zeit unter der Aufsicht ausgebildeter und erfahrener Schiedsrichter durchgeführt. Die letzten zwei Minuten werden mit gestoppter Zeit gespielt. Endet ein Spiel unentschieden, bekommen beide Mannschaften einen Punkt; ein weiterer Punkt geht an den Sieger eines Penaltyschiessens.

Zum Saisonabschluss findet ein ein- oder zweitägiges Turnier statt, bei dem noch einmal ein Turniersieger ausgespielt wird. Im Rahmen des Turniers werden auch die Ligapreise für den Meister, den Top-Scorer, den Top-Torschützen, den Top-Assistenten sowie ein Fairnesspreis vergeben.